So clever funktionieren hyboz Desinfektionsgeräte

So clever funktionieren
hyboz Desinfektionsgeräte

Die Gefahr lauert auf Oberflächen

Viren und Keime sind überall zu finden. Neben der Mensch-zu-Mensch-Übertragung bergen verunreinigte Oberflächen von Gebrauchsgegenständen mit das größte Risiko für ernsthafte Erkrankungen. Wie dramatisch sich dieser Sachverhalt entwickeln kann, zeigt die jüngste Vergangenheit: Während der Corona-Krise 2020 infizierten sich innerhalb weniger Monate mehr als 20 Millionen Menschen mit dem COVID-19-Virus, das nach Angaben des Robert-Koch-Institutes bis zu sechs Tage auf unbelebten Oberflächen wie Glas, Plastik oder Metall überlebt. In der Folge wurde die gesamte Weltbevölkerung isoliert und voneinander distanziert, um die Ausbreitung des Krankheitserregers zu verlangsamen.

Doch mit diesen drastischen Maßnahmen ist die Gefahr längst nicht gebannt. Das Virus wird weiter bestehen, ebenso wie viele weitere Mikroorganismen, die eine Gesundheitsgefährdung mit sich bringen können.

Viren bleiben draußen

Um Infektionsrisiken dauerhaft und erfolgreich zu minimieren, ist es sinnvoll, Produkte fremder Herkunft künftig einer gründlichen Desinfektion zu unterziehen. Doch die Behandlung mit chemischen Substanzen ist wenig ratsam. hyboz Geräte bieten ab sofort eine komfortable Lösung für die zuverlässige Desinfektion kontaminierter Oberflächen – und zwar auf nachhaltige Weise.

Mit der Kraft des Ozon

hyboz Geräte machen sich die sterilisierende Wirkung von Ozon zu Nutze. Der integrierte Generator erzeugt unmittelbar im Gerät ein Ozon-Gemisch, welches anschließend in die hermetisch abgedichtete Desinfektionskammer geleitet wird. Dort erfolgt die Desinfektion des gewünschten Objektes, indem schädliche Mikroorganismen auf der Oberfläche neutralisiert werden. Sobald der Vorgang abgeschlossen ist, wird das Ozon restlos über die patentierte Filtertechnik vernichtet. Als Anwender können Sie die einzelnen Fortschritte über eine LED-Status-Leuchte bequem mitverfolgen. Das Touchscreen-Display zeigt Ihnen zusätzlich die Restlaufzeit des Vorgangs an.

Einfache Anwendung

Praktische, flexibel einstellbare Bodenschienen stellen sicher, dass Ihre Objekte so wenig Berührungspunkte wie möglich haben, um Keime auf den Oberflächen vollumfänglich zu neutralisieren.

Über die bedienerfreundliche Benutzeroberfläche können Sie bequem den gewünschten Desinfektionsvorgang auswählen. hyboz bietet derzeit drei Desinfektionsprogramme, zwischen denen Sie als Anwender je nach Bedarf wählen können:

  • Turbo
  • Normal
  • Intensiv

Vom Institut für Bioprozess- und Analysenmesstechnik e.V. (iba) bestätigt: Schon im Turbo-Programm werden mehr als 99,99 Prozent effektiv reduziert.